Psychoonkologie (Deutsche Krebsgesellschaft), Einzelbegleitung bei Krebs

Die Saiten deines Lebens mit deiner einmaligen Melodie erklingen lassen, gerade jetzt, wo es  um Krebs geht? Ja, genau jetzt!

 

In einer Krebserkrankung wird die Kostbarkeit des Lebens auf besondere Weise deutlich. 

Und deshalb bedeutet die Diagnose "Krebs" einerseits einen gravierenden Einschnitt, aber zum anderen liegt hier die Chance auf einen bewussteren Umgang mit sich selbst und dem achtsamen Leben, dem eigenen Wert, den Träumen und Zielen.

 

Sie wollen nicht nur überleben, sondern so leben, dass Sie noch möglichst tun können, was Ihnen Freude macht ? 

 

Den ersten Schritt,  um dem Krebs mit entschiedener Haltung entgegenzutreten, haben Sie gerade gemacht! Sie sorgen gut für sich, indem Sie sich Unterstützung holen.

 

 

 

 

P   S   Y   C   H   O   O   N   K   O   L   O   G   I   E

 

Psychoonkologie ist laut Definition

die Wissenschaft

- vom Ereignis „Krebs“

- von dessen Einfluss auf die Person und die Beziehungen

- und wie darauf fachkundig zu reagieren ist (Theorie, Methodik, Praxis/A.v. Kries)

 

Eine nüchterne Beschreibung. Aber was heißt es wirklich? Schnell zur Normalität übergehen, als wäre alles wie vorher? Das klappt selten und ist im Hinblick auf das Überleben nicht sinnvoll. Ich unterstütze Sie, Ihren neuen Weg mit der Diagnose auf leichte Weise zu gehen! 

 

 

 

B   E   T   R   O   F   F   E   N   E

 

Sortieren Sie sich neu.

 

Richten Sie sich bewusst auf den Genesungsprozess aus!

 

 

Überlebenswahrscheinlichkeiten hängen auch von der Art der Bewältigung ab. Die Wissenschaft hat eindeutig bewiesen, dass eine bewusste Auseinandersetzung mit der Erkrankung von Vorteil ist.

 

Ich unterstütze Sie,  wirksame Wege für eine gute Lebensqualität in der Erkrankung einzuschlagen.  

  

 

Kontrolle zurückgewinnen: 

Diese Zeit der Belastungen stört das Gleichgewicht empfindlich und kann  Beeinträchtigungen mit sich bringen.

 

Jetzt ist der beste Zeitpunkt, sich gut um sich zu kümmern und die Segel neu zu setzen. Rufen Sie mich heute noch an und wir vereinbaren einen Termin. 

  

 

Stärkung der Selbstheilungskräfte:

Wenn ein Mensch eine neue innere Haltung einnimmt und sich selbst liebevoll zuwendet, macht sich das im Körper positiv bemerkbar, auch wenn nicht alles eindeutig steuerbar ist.  Der Zusammenhang zwischen Körper, Seele und Denken ist dennoch enorm, sowohl bei psychischen als auch bei körperlichen Beschwerden, und Ihre Einflussmöglichkeiten ebenfalls!

Wenn Sie jetzt beschließen, aktiv an einer neuen Lebensqualität zu arbeiten, haben Sie schon einen wichtigen Schritt getan.

 

   

K Ö R P E R L I C H E  V E R Ä N D E R U N G E N

 

Viele Patienten sind durch die Krebserkrankung körperlich und seelisch beeinträchtigt. Hier ist psychoonkologische Unterstützung während  der Behandlung und vielleicht auch noch länger unbedingt empfehlenswert.

Oft beeinträchtigt der Krebs die  Köperfunktionen und das Selbstwertgefühl.

 

Schwierig ist für Männer oft  z.B. Inkontinenz oder Impotenz nach einer Prostata-Operation.

Brustkrebs verunsichert Frauen oft sowohl in Bezug auf das Aussehen und die Sexualität, z.B. nach einer brusterhaltenden Operation oder gar einer Ablatio ( Amputation der Brust), was zu großen seelischen Erschütterungen führen kann. 

Sie sind nicht allein! Als Psychoonkologin biete ich  Ihnen Wege der Entlastung und Stärkung, damit Sie diese großen seelischen Herausforderungen bewältigen. 

 

 

H  E  I  L  U  N  G  S  B  E  W  Ä  H  R  U  N  G

 

Für zahlreiche Klienten ist nach Abschluss der Behandlungen die Zeit der "Heilungsbewährung" gekommen: eine Zeit der Hoffnung, kein Rezidiv zu bekommen, verbunden auch mit einzelnen Momenten der Sorge oder Angst, aber vor allem ist es eine Zeit des Glücks, diese Krankheit erst einmal erfolgreich in den Griff bekommen zu haben. Ist sie besiegt? Das fragen sich viele genesende Patienten, manche mit Sorgen, viele mit großer Hoffnung und Zuversicht. 

 

Diese Phase unterstütze ich , damit Sie auch weiterhin "in Ihrer Kraft" bleiben. Auch Patienten, die seelisch wenig beeinträchtigt sind, profitieren von psychoonkologischer Begleitung. 

 

P A L L I A T I V

 

Die Regelung wichtiger Dinge oder die richtigen Worte gegenüber der Familie zu finden, ist für Schwerstkranke ein wichtiges Thema. Ich spreche mit Ihnen auf Wunsch auch über Angelegenheiten, die Sie mit Ihren Lieben nicht besprechen können.

 

Mit dem Gefühl, nicht Ohnmacht, sondern Selbstbestimmung zu erleben, werden Sie auch in der Palliativsituation der Krankheit nicht hilflos gegenüber stehen, sondern Ihren ganz individuellen, persönlichen Weg finden. 

 

Psychoonkologie für Angehörige

A  N  G  E  H  Ö  R  I  G  E

 

Die Angehörigenarbeit  z.B. mit dem Lebenspartner,  ist mir ein wichtiges Anliegen, denn auch der/die Partner/-in benötigt Hilfe, um mit der Situation zurecht zu kommen. 

  

Die passenden Worte finden, Gefühle regulieren, Kraft tanken in schwierigen Begleitumständen, die eigene Angst bewältigen, angemessen darüber zu sprechen  oder konstruktiver miteinander umzugehen, sind oft Anliegen in der Beratung

Auch stetige Aufopferung ist nicht erstrebenswert. Es ist nicht hilfreich, in der Sorge für den anderen die eigenen Bedürfnisse gänzlich zu vernachlässigen. Nur wer sich gut um sich selbst kümmert, kann einem/r Erkrankten Kraftquelle sein und hilfreich zur Seite stehen.

 

Ich begleite Sie gerne durch diese besondere Zeit.  

Krebs in der Familie

G E M E I N S A M 

 

Das WIR in der Krankheit.

 

Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Ich komme  bei Bedarf auch zu Ihnen nach Hause!

 

"Gemeinsam sind wir stark!" Dieser Satz trägt viel Wahrheit in sich. Nutzen Sie die Möglichkeit,  der Herausforderung einer lebensbedrohlichen Erkrankung gemeinsam etwas entgegenzusetzen. 

Sie sind machtlos als Familienmitglied/Partner und müssen nur zusehen? Nein, Sie können etwas tun! 

Zusammenhalt ist in einer schweren Zeit äußerst wichtig. Manchmal ist das nicht so einfach. Gerade in einer Zeit der großen Sorgen erleben Familien oder Paare Kommunikations-Schwierigkeiten, weil die Sorgen mitregieren. In der "Wir-Zeit" wird das Gemeinschafts- Gefühl gestärkt und der Weg zur optimale Bewältigung der Situation gemeinsam ausgelotet. Sprechen Sie mich an.

      

 

 

K I N D E R 

Kinder von erkrankten Eltern brauchen Zeiten der Verarbeitung, der Normalität, der Freude, des Zulassens von Ängsten und Finden von Sicherheit. 

Kinder-Kunst -Atelier.

 

Kinder profitieren in dieser Kreativ-Zeit von der Möglichkeit, schöpferisch und damit wirksam zu werden in einer Zeit, die durch die Erkrankung eines Elternteils oft bedrohlich geworden ist. Auch durch die Beschäftigung mit inneren Bildern kann eine Stärkung eintreten.