„Der günstigste Zeitpunkt für Entwicklung und Veränderung ergibt sich dann, wenn die Bremsen versagen oder blockiert sind.“

(W. Pechtl)

"WER NUR EINEN HAMMER HAT, FÜR DEN IST ALLES EIN NAGEL!"

Ein zufriedenes, sinnerfülltes Leben entsteht 


 

"Wer nur einen Hammer hat, für den ist alles ein Nagel".

So lautete ein Zitat, das mich stets leitete,  um Menschen nicht vorschnell  in Schubladen einzuteilen, sondern sie bestmöglich zu verstehen.

Eine breitgefächerte "Werkzeugkiste" ermöglicht es, das passende "Werkzeug" herauszuholen, Sie da abzuholen, wo Sie stehen und gemeinsam den passenden Weg zu finden.

Ich bin ausgebildet in verschiedenen fundierten Therapieverfahren, weil nicht alles mit gleichen Verfahren und Methoden behandelt werden kann.

 

 

„MAN MUSS SICH EINFACHE ZIELE SETZEN, DANN KANN MAN SICH KOMPLIZIERTE UMWEGE ERLAUBEN.“

 

 

Mein Psychologie-Studium musste ich nach erfolgreichem Vordiplom und Absolvieren des Hauptstudiums vor vielen Jahren auf der Zielgeraden, kurz vor dem Abschluss, abbrechen.

Eine sehr schwere Brustkrebs-Erkrankung unterbrach meine Lebensplanung radikal. Für mich erst ein schwerer Schlag, doch wo Schatten ist, ist auch Licht. Es ergaben sich viele Einsichten daraus, die mich stärkten und vieles veränderten.

 

Es  waren Herausforderungen wie die Angst vor dem Tod, Folgen einer Brustamputation für das Selbstwertgefühl für mich als alleinerziehende Single-Frau, Chemotherapie, Haarausfall, Bestrahlungen, Angst vor dem Tod, Existenzangst, u.v.m. zu bewältigen. Und auch ganz alte Themen meldeten sich plötzlich zu Wort. Die Krankheit will ich nicht idealisieren, sie ist schwer. Und doch änderte sie fast alles in meinem Leben zum Positiven.

 

Ich bin heute für 22 Jahre rückfallfreies Überleben sehr dankbar.

Mein Gefühl der inneren Ruhe und Freiheit war jedes tiefe Tal wert!

Freude macht mir heute in der Zusammenarbeit besonders, wenn Menschen mitten im tiefsten Tal ihre Kraft zu entdecken beginnen. Viele kommen mit dem Wunsch nach einfachen Rezepten und gehen mit der Erkenntnis, dass im Finden des eigenen Weges die Lösung liegt. Den mit Ihnen zu finden, ist mein Interesse.

  

Mein Tätigkeitsgebiet als Heilpraktikerin mit Spezialisierung auf Psychotherapie bezieht sich ausschließlich auf die Psyche, ich biete keine Körperanwendungen (außer Entspannungsverfahren) , invasive Methoden, Globuli o.ä., dieses Gebiet bedient der allgemeine Heilpraktiker.

Die Verbindung zwischen körperlichen und psychischen Prozessen ist mir ein wichtiges Anliegen.

 

Der Mix aus Tätigkeit in eigener Praxis, stundenweiser Leitung von Therapie- und Naturerleben-Gruppen in einer  Rehaklinik mit Onkologie/ Neurologie/ Psychosomatik, Seminarleitung und fundierter psychologischer Beratung in verschiedenen Bereichen stillt meine Sehnsucht nach Vielfalt und Sinn im Leben, die ich seit der Krebserkrankung deutlicher spürte.

 

Privat  lebe ich seit 2012 in zweiter Ehe in Hennef bei Bonn und habe einen erwachsenen Sohn.  

 

 

Oft liegt im Schlechten das Gute: durch die "Umwege" und Brüche in meinem Lebenslauf habe ich breites berufliches Erfahrungs-Wissen, das es meinen Patienten ermöglicht, nicht nur in der Theorie  zu hören, was sie verändern sollten.

Ich weiß um die fließenden Übergänge von krank zu gesund und umgekehrt, kenne die Praxis des Arbeitslebens auch aus der Sicht der ehemaligen Mitarbeiterin, weiß, was alltagstauglich ist, welche praktischen Hindernisse auftauchen können und wie man diese im Job angeht. 

Mein Therapieangebot ist  deshalb mit Tiefe, aber  "alltagstauglich". 

      

Gesundheit ist komplex.

 

Ich bin überzeugt von  Selbstheilungs-Kräften, welche die Psychologie und Medizin intensiv erforscht hat.

Anerkannte Gesprächs- und Arbeitstechniken sind für mich als Fachkraft für psychische Gesundheit selbstverständlich.

Meine Arbeitsweise basiert auf unterschiedlichen Schulen, z.B. auf der kognitiven -und der humanistischen Psychologie,  Verhaltenstherapie, Leibphänomenologie, moderner Neurobiologie, Gesundheitsforschung, Neurolinguistisches Programmieren, Entwicklungspsychologie, Coaching-Tools u.v.m.

 

Besonders wichtig jedoch ist das Erleben von Empathie, Vertrauen, wirklichem Gesehen-Werden und Nähe, denn das verändert vieles.

Beziehungsarbeit kann niemand alleine leisten und in der Wissenschaft hat man erkannt, dass eine gute Beziehungsqualität einer der wichtigsten Faktoren für dem Therapie-Erfolg ist.

     

Herz, Verstand und Körper in Einklang zu bringen, ist mir wichtig.Ich begegne Ihnen mit großer Achtsamkeit und Wertschätzung, aber auch Klarheit,  die Sie weiterbringt, wo Veränderung für Sie hilfreich oder lohnend sein kann. Sie finden die Möglichkeit, auch verborgene Stärken und Kraftquellen zu entdecken, die Sie selbst bei sich bisher nicht sehen. Hinderliche Muster erkennen Sie und finden Wege, diese zu verändern.

Sie stärken Ihre seelische und körperliche Gesundheit.

 

 

  

Beruflicher Hintergrund:

  • Heilpraktikerin für Psychotherapie  in eigener Praxis
  • seit 2019 Fachkraft in der ambulanten Rehabilitation für Krebs-, Schlaganfall- und psychosomatisch erkrankte Patienten,  Gruppen- und Einzeltherapie in der SIEG REHA HENNEF
  • Honorarkraft für ISI, Institut für soziale Innovationen Duisburg, Zweigstelle Rheinland

Ausbildung:

  • Heilpraktiker f. Psychotherapie, Zukunftswerkstatt therapie kreativ
  • Studium der Psychologie, FAU Erlangen
  • Verhaltenstherapie-Ausbildung (Arsanis)
  • Psychoonkologie-Fortbildung (Deutsche Krebsgesellschaft)
  • Kunsttherapeutin (Zukunftswerkstatt therapie kreativ)
  • Ausbildung lösungsorientierte Gesprächsführung
  • Coach (LGA/TÜV Rheinland) 
  • NLP-Practitioner (Haberzettl-Schinwald)
  • Trainerin (LGA)
  • zahlreiche Fortbildungen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung
  • Hospizhelferausbildung, einjährig, jahrelange Erfahrung in Sterbebegleitung
  • Mitglied im VfP Verband freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
  • Fachfortbildungen im Bereich Kunsttherapie, Psychologie, Coaching, Verhaltenstherapie, Persönlichkeitsentwicklung, soziale Kompetenz, Verhandlung, Konfliktkompetenz,  Kommunikation, Hospizarbeit, traumasensible Begleitung, Stärkungsgruppenleiterin, u.v.m.
  • langjährige Tätigkeit als Beraterin in einem Trainingszentrum für Management, Coaching/Führung bei LGA/TÜV Rheinland
  • Kreative Ausdruckskunst für Kinder in einer Gesamtschule
  • Kinder-Kunstatelier in eigener Praxis
  • Seminarangebote zu unterschiedlichen Themen im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwertstärkung, Frauen in Führung, Resilienz,  beruflicher Positionierung und Stärke
  • Vorträge zu Resilienz und psychischer Gesundheit für Selbsthilfegruppen
  • 2008 - heute:  Coaching und Beratung.     
  • Praktika in der Psychiatrie, im Wohnheim für psychisch Kranke u.a.

Therapieverfahren

 

In der Verhaltenstherapie greife ich auf viele verschiedene Tools und Methoden zurück, z.B. schauen wir uns im Detail an, was in schwierigen Situationen bei Ihnen innerlich geschieht, was die Folgen sind, analysieren genau die einzelnen Schritte. Sie trainieren das Einüben neuer Denkweisen, erlernen Stressbewältigungstechniken, bauen Ängste ab, gehen mit gestärktem Selbstbewusstsein anders in bekannte Stress-Situationen u.v.m.

 

Hier gebe ich Ihnen sehr konkret wirksame Techniken an die Hand, um neues Verhalten zu erlernen und ungünstige Muster abzulegen.

Kunsttherapie

Oft quälen sich Menschen mit den Gedanken, wie etwas werden wird oder stehen unter dem Einfluss früherer Erlebnisse. 

 

In der Kunsttherapie werden Sie wohlwollend erleben, wie schön es ist, wenn genau das gewürdigt wird, was gerade IST. Wenn Ihnen die Worte fehlen, hilft Kunsttherapie.


Wenn Sie gerade ein Trauma erlebt haben   kann Kunsttherapie u.U. die Folgen abmildern und evtl. sogar eine posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) verhindern.


Kunsttherapie hat vielfältige positive Wirkungen: psychisch, sozial, kognitiv und sogar biologisch. 

 

Sie kommen ausserdem positiv in Berührung mit dem Vertrauen in Ihre Gefühlsseite, die Ihnen vielleicht bisher nicht so vertraut ist.

Sie lernen sich neu kennen: mit Ihrer Einzigartigkeit, mit Ihrem Erleben, mit dem, was Ihnen eventuell zu viel ist, mit dem, was Sie vielleicht abstreifen oder verändern wollen und mit dem, was Ihnen wirklich wichtig ist. Sie können innere Freiheit und Zuversicht gewinnen. 

 

Der Einstieg ist einfach, so dass Sie leicht Zugang finden. Kombiniert mit Gesprächstherapie erarbeiten wir z.B., wo Ihre Veränderungschancen liegen, akzeptieren Sie, was ist, beginnen Sie sich noch mehr ernst zu nehmen und Schwächen zu akzeptieren.

 

Sie werden so unterstützt, dass der "innere Kritiker" mit seiner Angst vor Bewertung oder Fehlern Pause hat, denn hier geht es nicht um "erfolgreich" oder "künstlerisch wertvoll", sondern um Verständnis für sich selbst, und das kann mit einfachsten Mitteln geschehen.

 

Kunsttherapie hat nicht "Kunst" im Blick, sondern den stärkenden, höchstpersönlichen  Ausdruck der eigenen inneren Welt.  Und das darf ruhig auf "Strichmännchen-Niveau" sein.

 

 

 

Kunsttherapie biete ich Ihnen nur dann an, wenn Sie Lust darauf haben (auch wenn Sie nicht "begabt" sind, sind Sie dafür geeignet. Die Freude am Prozess steht im Vordergrund...und die entsteht fast immer beim Tun.)  

 

Was genau macht man in der Kunsttherapie?

 

Je nachdem, was gerade Ihr Thema ist, kann es sein, dass wir kleckern, mit Farben experimentieren, gestalten aus Zeitungspapier, Ton u.v.m. Hier können Sie sich einmal ganz neu kennenlernen, vielleicht mehr innere Freiheit spüren oder sich mal wieder kindlich-ungehemmter Spielfreude hingeben. Durch den freien Ausdruck, z.B. ein Kleckern aus Farbflaschen, bringen Sie erst nur Farben, im Verlauf aber Gefühle zu Papier, die Ihnen dabei erst einmal bewusst werden.  Mit kreativen Methoden machen Sie lebendige Erfahrungen statt nur zu denken. 

Farben ermöglichen Ihnen, manches  "loszulassen",  in einer Collage tauchen Sie in ein Thema ein, wie Sie es vorher nicht dachten.

 

Mit Ton be-greifen Sie eine Angelegenheit anders. Das Klatschen auf Ton könnte z.B. Ärger zum Ausdruck bringen. Gefühle sind oft ein Hinweis auf unerfüllte Bedürfnisse und wichtig für Veränderung. Deshalb dürfen und sollen Sie diese hier in unserer Arbeit zum Ausdruck bringen können.

 

In einer Fantasiereise, z.B. zum "Inneren sicheren Ort" , finden Sie neue Rückzugsmöglichkeiten und Stärke für Situationen, in denen Sie bisher vielleicht Ohnmacht verspüren. Es gibt viele Möglichkeiten!

Ich begleite Sie liebevoll und aufmerksam, so dass Sie nie überfordert sind.

Wir berücksichtigen, was Sie gerne tun und finden Ihren leichtesten Zugangsweg.

 

 

Auch in einer Erkrankung erlebe ich immer wieder, wie wertvoll der Zugang zum eigenen Schöpferischen ist:

Kunsttherapie fördert die Selbstheilungs-Kräfte und das machen wir uns besonders in der psychoonkologischen Pschotherapie zunutze.

In einem therapeutischen Prozess entwickelt ein Krebs-Patient z.B. mitten im Behandlungsverlauf die Idee, eine berufliche Veränderung anzugehen. Der innere Druck ist deutlich zu spüren. Ich frage mich, wieso denkt er während der anstregenden Phase der Chemotherapie plötzlich an weitere Herausforderungen? 

 

Warum gerade jetzt, in dieser kräftezehrenden Zeit? In einem Bild, das nun entsteht, wird  plötzlich ganz eindeutig klar, dass es um sehr viel tiefere Themen geht, dass es um ungestillte Sehnsüchte geht und wo es jetzt innerlich etwas zu klären gibt. Der Druck, sich beruflich gerade jetzt etwas beweisen zu müssen, verschwindet.Er findet so die Möglichkeit, seine tiefe Sehnsucht nach Leben zu erforschen und einem ersten Schritt zu tun, etwas Wichtiges zu klären.

 

 

Achtsames Naturerleben

In unseren Psychotherapie-Sitzungen  werden wir Gespräche führen, aber manchmal darf es auch ein gemeinsamer  Weg in die Natur sein.

  

Bei einem Spaziergang leite ich Sie an mit Achtsamkeits-, Körper-, Atem- und Entspannungsimpulsen, bei dem Sie innerlich ruhiger werden. 

Sie nehmen den gegenwärtigen Augenblick wahr, fühlen sich entlastet,  das Gedankenkreisen wird weniger, Sie erleben freudvolle Augenblicke und verbinden sich mit Ihrer lebendigen Seite, die vielleicht sonst verschüttet ist.   

 

Gehen wir es an! Lassen Sie uns gemeinsam auf die Spur Ihres guten Lebensgefühls begeben.

 

 

Patienten-Feedbacks

Die Qualität meiner Arbeit stelle ich durch kontinuierliche Fortbildungen und Supervision sicher.   

 

Empathisch auf  Klienten einzugehen, ist mir wichtig. Dazu gehört auch Wahrhaftigkeit und Würde.  Mein Fokus liegt auf Ihren Stärken, die Sie bei sich vielleicht (noch) nicht erkennen.

 

Feedbacks meiner Patientinnen und Patienten zeigen, was ihnen in unserer Zusammenarbeit wichtig war.

 

"Hier kann ich so sein, wie ich bin". 

" Ich habe mich ganz neu kennen gelernt.."

"Ich lerne allmählich, für mich selbst besser zu sorgen".

"Ich möchte mich von ganzem Herzen für die gefühlvolle Zeit bedanken. Ich habe sehr viel über mich gelernt. Ich danke Ihnen für so viele tolle, hilfreiche und auch schwere Momente."

"Ich habe wieder Hoffnung. Ich will überleben und genieße immer mehr den Moment !"

"Ich schätze Ihre herzliche Art, ich habe schnell Vertrauen zu Ihnen aufgebaut."

"Die Gruppenatmosphäre war total angenehm, ich war erstaunt, wie gut ich mich öffnen konnte".

"Auch wenn es komische Reaktionen von anderen gibt, weiß ich heute, dass das nicht immer etwas mit mir zu tun haben muss".

"Es ist das Problem des anderen, wenn er mich und meine Art nicht aushält. Ich bleibe innerlich ruhig, bleib bei meiner Ansicht,  bin in Frieden mit mir und der Welt, der Rest ist nicht mein Problem."

"Ich habe wieder Hoffnung, dass ich nochmal dem Tod von der Schippe gesprungen bin."

"Ich kann mich wieder spüren."

"Ich habe verstanden  dass ich auch mal Nein sagen darf". 

"Ich verstehe meine Essanfälle jetzt. Auch wenn ich weiss, dass es noch ein längerer Weg ist , bis ich vollkommen weg bin davon." 

 

Was kann ich für SIE  tun?

 

(Charles de Gaulle)

 Ich arbeite in dem Bereich, bei dem ich mich am besten auskenne: an der Schwelle zum „Aufbruch ins Leben“, was auch immer das für Sie gerade bedeutet.  In jedem Fall sensibilisiert eine Krankheit für einen bewussteren Umgang mit dem Leben.     

Auf jede neue Begegnung in meiner Praxis, jeden neuen Lebensweg bin ich gespannt, mit Vorfreude auf die Zusammenarbeit, die wachsende Leichtigkeit, die durch den gestärkten Lebenswillen und die Veränderungen oft entsteht, Lebenskraft, Freude, Sinn u.v.m. 

 

      

Neues ermöglichen

Auch wenn du nicht siehst,

dass dein Einsatz sich lohnt,

ich sehe es,

und ich zeige dir,

dass ich es sehe.

Auch wenn du nicht hörst,

dass Menschen sich positiv äußern,

ich höre es

und sage es dir.

Auch wenn du nicht glaubst,

dass in dir alles ist,

was du zum Leben brauchst,

ich glaube es

und will alles tun,

dass du es nach und nach entdeckst.

 

(Max Feigenwinter)